Neues Eisstadion

HP_Eislaäuferin

Mit einem interfraktionellen Antrag haben wir zusammen mit anderen Fraktionen – eine formale Gemeinderatsmehrheit – einen Investorenwettbewerb für ein neues Eisstadion auf den Weg gebracht.
Im Rahmen dieses Wettbewerbs sollen durch private Investoren Vorschläge
hervorgebracht werden, wie nach dem Auslaufen der Betriebsgenehmigung für die “Echte-Helden-Arena” 2024 dennoch eine langfristige Zukunft für den Eissport in der Region gesichert werden kann.

Aufgrund der angespannten Haushaltslage, welche eine Eigenfinanzierung einer neuen Eishalle durch die Stadt derzeit ausschließt, war dieser Schritt notwendig geworden. Der Antrag sieht eine Reihe von Kriterien vor, welche durch die eingereichten Konzepte zu erfüllen sind, darunter ein nachhaltiges Energiekonzept, ein Verkehrskonzept, zwei Eisflächen und nach Möglichkeit die Erfüllung der Kriterien der DEL-Tauglichkeit sowie
der Vorgaben des Zentren- und Märktekonzepts.

„Die Verwaltung hat uns lange genug hingehalten, nun versuchen wir ohne Scheuklappen für den Eissport Tempo in das Thema zu bekommen.“

Stefan Schillinger, sportpolitischer Sprecher der SPD/Kulturliste

Der Beitrag hat Ihnen gefallen?

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter