Sportstadt Freiburg

Stefan Schillinger

Die Freiburger Sportlerinnen und Sportler sind erfolgreich wie nie zuvor. Die USC Eisvögel – mit vielen selbst ausgebildeten Spielerinnen – sind zum ersten Mal deutscher Basketball-Meister der Frauen geworden. Auch die Damen der Red Sparrows konnten einen Meistertitel erringen und spielen um den Wiederaufstieg in Liga 2. Der SC Freiburg – bundesweit bekannt für seine ausgezeichnete Jugendarbeit – hat bereits zwei Spieltage vor Saisonende den europäischen Wettbewerb erreicht und könnte die Spielzeit mit dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte, dem DFB-Pokalsieg, krönen. Und die Wölfe vom EHC Freiburg mussten sich in einer herausragenden Saison erst im Viertelfinale der Playoffs gegen den späteren DEL2 Meister geschlagen geben.

SPD/Kulturliste dankt den Sportvereinen für ihr großes Engagement

Zu diesen und den in vielen weiteren Freiburger Amateurmannschaften erzielten Erfolgen möchten wir allen Beteiligten gratulieren: vielen Dank für eure große Einsatzbereitschaft! Neben einer gelungenen Jugendförderung sind für viele Kinder und Jugendliche oftmals die erfolgreichen Vorbilder in den Amateur- und Profimannschaften ausschlaggebend für die Entscheidung, ob sie einem Verein beitreten oder nicht.

Und eine Sportvereinsmitgliedschaft ist auch abseits des sportlichen Erfolgs äußerst wertvoll: Denn Bewegung, Spiel und Sport stärken nachweislich die kognitive und persönliche Entwicklung, die Gesundheit sowie das soziale Miteinander von Kindern und Jugendlichen. „Sich für den Freiburger Sport und für Sporträume stark zu machen, heißt, sich für unsere Kinder und Jugendlichen stark zu machen“, so Stefan Schillinger, sportpolitischer Sprecher der SPD/Kulturliste.

Nur noch 20 Prozent bewegen sich ausreichend

Tatsächlich bewegen sich Kinder und Jugendliche aber viel zu wenig. Stetig gestiegene Bildschirmzeiten sind einer von mehreren Gründen dafür. Nur noch ein Fünftel der Kinder und Jugendlichen erreicht die von der Weltgesundheitsorganisation empfohlene Bewegungszeit von einer Stunde pro Tag.

Vor diesem Hintergrund möchten wir uns insbesondere bei den vielen tausend Ehrenamtlichen in den 177 Sportvereinen in Freiburg bedanken, die tagtäglich hunderte von Angeboten als Alternativen zu Handys und Spielekonsolen machen. Dies zeigt, dass Freiburg nicht nur in der Spitze, sondern auch in der Breite tatsächlich eine Sportstadt ist – diesen Charakter gilt es zu bewahren.

Der Beitrag hat Ihnen gefallen?

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter