Dem SUV-Irrsinn ein Ende bereiten

Walter_Kroegner

Landauf landab diskutieren wir über den CO²-Ausstoß und darüber, wie es gelingen kann, diesen deutlich zu reduzieren, damit das Klima geschützt wird. Gleichzeitig steigen die Zulassungen übergroßer Fahrzeuge (wie bspw. SUVs). Mittlerweile haben SUVs und Geländewagen einen Marktanteil von über 30% erreicht. Und auch die Fahrzeugbreite bei Neuzulassungen hat in Deutschland einen Rekordwert erreicht. Grund für unsere Fraktionsgemeinschaft, beim städtischen Parkhausbetreiber FKB nachzufragen, wie viele Parkplätze in den städtischen Parkhäusern dadurch verloren gehen, dass immer mehr überbreite Fahrzeuge dort einfahren. Nicht selten kommt es nämlich vor, dass zwei nebeneinander stehende, überbreite Fahrzeuge drei Parkplätze in Anspruch nehmen. „Wer mehr Platz für sich in Anspruch nimmt, muss auch mehr zahlen, damit es gerecht zugeht“, fordert Walter Krögner, umweltpolitischer Sprecher. „Mit unseren Fragen möchten wir eine Berechnungsgrundlage für eine höhere Gebühr der raumgreifenden Fahrzeuge erhalten. Damit steuern wir dem Zuwachs übergroßer PKW entgegen, denn unabhängig vom Energieverbrauch wird für das Mehr an Material im Produktionsprozess auch ein Mehr an CO² in die Atmosphäre entlassen“.

https://baden-tv-sued.com/freiburg-debatte-um-suvs-geht-weiter/

Der Beitrag hat Ihnen gefallen?

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter